Amtliches Schriftgut

Die Überlieferung setzt mit der Verleihung des Stadtrechts an die Stadt Otterndorf im Jahr 1400 ein, die älteste Akte stammt aus dem Jahr 1526.
Die größten und wichtigsten Bestände sind die Überlieferungen der Stände des Landes Hadeln (1481-1816), des Magistrats der Stadt Otterndorf (1400-1932), der Kirchspielsgerichte des Landes Hadeln (1555-1932) sowie der ehemaligen Kreise Hadeln und Neuhaus an der Oste (1885-1932), Land Hadeln (1932-1977) und Wesermünde (1945-1977).

Da die Überlieferung der Kreise Lehe, Geestemünde und Wesermünde während des II. Weltkrieges nahezu vollständig vernichtet wurde, kommt den Archivbeständen Bad Bederkesa (1623-1988), Beverstedt (1819-1989), Hagen (1673-1994), Schiffdorf (1847-1970), Loxstedt (1863-1972), Stadt Langen (1815-1974) und Wremen (1688-1955) besondere Bedeutung zu.

Detaillierte Informationen sind der Beständeübersicht zu entnehmen.

emotion